Neuigkeiten.

Kunst und Kultur im aktuellen magazin lichtung

In der Ausgabe 2024/1 (Januar Februar März) zu lesen

Wieder viel Spannendes über die Kultur in der Region gibt es in magazin lichtung 2024/1 zu lesen:

- Portraits der Künstlerin und Kuratorin Regina Hellwig-Schmid und des Autors Thomas Bäumler,

- ein Nachruf von Harald Grill auf die Lyrikerin Margret Hölle,

- ein Blick auf die politische Stimmungslage, vom Land aus gesehen,

- Aussagen regionaler Politiker über Bedrohung und Aggression

und noch viele weitere Artikel.

12. Viechtacher Literaturrevue

Vorverkauf gestartet

Literatur, Musik und Kabarett, das alles an einem Abend auf einer Bühne: Zum 12. Mal findet am Freitag, 27. Oktober die Viechtacher Literaturrevue statt. Bei dem vielseitigen Programm ist sicher für jeden etwas dabei. Für den Kabarett-Part übernimmt in diesem Jahr Senkrechtstarterin Teresa Reichl, der Film-Regisseur Marcus H. Rosenmüller zeigt sich von seiner lyrischen Seite. 

Bayerns Beste Independent Bücher

"Spukhafte Fernwirkung" ausgezeichnet

"Spukhafte Fernwirkung" von Ulrike Anna Bleier wurde mit neun anderen Büchern als "Bayerns Beste Independent Bücher 2023" ausgezeichnet! Die Empfehlungsliste gibt das Bayerische Kunstministerium aus. 

Der Verlag und das Buch dürfen sich vom 18. bis 22. Oktober 2023 am bayerischen Stand XPLR: MEDIA in Bavaria auf der Frankfurter Buchmesse präsentieren. Vom 2. bis 3. Dezember 2023 sind die Verlage beim Markt der unabhängigen Verlage im Literaturhaus München vertreten.

Wir trauern um die große Lyrikerin Margret Hölle

2. April 1927 - 16. Oktober 2023

"Margret Hölle hat sich einen Ehrenplatz im Olymp der deutschen Mundartliteratur erworben", schreibt Hans Kratzer in seinem Nachruf (SZ 18.10.2023). Seit den 1950er Jahren veröffentlichte die in Neumarkt / Opf. geborene Margret Hölle, gelernte Schauspielerin und Sprecherin beim BR, Gedichte in oberpfälzischer Mundart. Im lichtung verlag sind von ihr erschienen: "Blöiht a Dornbusch" (1997), "Distelsamen" (1999, 2003), "Zeit aaffanga" (2005) und das Hörbuch "Oberpfälzer Psalm" (2001).

A Dröpfö Zeit

Lus / s Hirz schlagt / schdaad wern // nix wöilln / blous schbiern / daß d lewende bist // a Dröpfö / Zeit/ aaffanga... // dei Zeit / döi niad / möiha / wird

Hein Schmid und die Hainschwebfliege

magazin lichtung 2023/3 erschienen

Insektenzeichner Hein Schmid // Mann am Bass Markus Schlesag // Literarisches, Satirisches und Interview zu Landtagswahlen // Holz machen! Holz verfeuern? // Endlose Endlagersuche? // Reiner Kunze wird 90 // Setzweins Chateaubriand // Hilfskrankenhaus Roding // Zukowski in Flossenbürg // Christoph Hammer und Mozart // Hilfsprojekt Feuerkinder // Literatur von Marianne Ach

Trauer um Kurt Kühlmeyer

lichtung-Gesellschafter und Mitglied im Bayerwaldforum e.V.

Wir trauern um unseren Freund Kurt Kühlmeyer, der am 15. Juni 2023 verstorben ist. Kurt war seit den Anfangsjahren Mitglied im Bayerwaldforum und Gesellschafter der lichtung verlag GmbH. Sehr geschätzt haben wir seinen Rat, wenn es um fachliche Fragen ging, viel mehr aber noch seine große Liebe zur Literatur, zum Theater und anderen Künsten. Wir werden seine Gesellschaft und seine lebensfrohe Art sehr vermissen!

Kreativschaufenster in München

2. Mai bis 26. Juni 2023
Im Kreativschaufenster am Marienplatz 1 (Ecke Weinstraße) sind bis zum 26. Juni Bücher des Allitera Verlags, der edition tingeltangel und des lichtung verlags ausgestellt! Kommt vorbei und träumt euch mit den Büchern in die Berge. 
 
Mit Unterstützung des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München.

Die App zum Buch

Schreib weiter mit an "Spukhafte Fernwirkung"

Basierend auf ihrem Roman „Spukhafte Fernwirkung“ hat Ulrike Anna Bleier zusammen mit der November Agentur eine digitale App entwickelt, die das Weiterschreiben des Textes ermöglicht und den Roman niemals enden lässt.  

Der Benutzer wird dazu angeleitet, selbst eine Figur zu entwickeln, einen Schauplatz zu suchen und einen kurzen Text zu schreiben, der dann von der Autorin lektoriert wird. Um mitzumachen, muss man den Roman nicht gelesen haben. 

litera bavarica

Buchmesse in München am 13. Mai

Die „litera bavarica“, eine Buchmesse mit den Schwerpunkten München und Bayern, findet am Samstag, 13. Mai 2023, von 11 bis 18 Uhr im Zentrum St. Bonifaz, Münchner Karlstraße 34 statt. Der Eintritt ist frei.

Unter der Schirmherrschaft von BR-Journalist Gerald Huber präsentieren sich 16 Verlage. Der lichtung verlag hat einen Stand und stellt außerdem um 12.40 Uhr sein Buch "15 Gipfel" auf der Bühne vor. 

Das Frühlingsheft ist da!

magazin lichtung 2023/2

Es gibt wieder Portraits von zwei spannenden Künstlerpersönlichkeiten: Renate Balda und Klaus Schwafi Schwarzfischer. Dazu viele weitere Themen aus der Region: Wolken-Bilder von Karl-Heinz Paulus, Jewish Chamber Orchestra in Deggendorf, Ausgrabung in Pocking uvm.

Literatur Live mit Friedrich Hirschl

Literaturfestival in Burghausen

Alle zwei Jahre findet in Burghausen das Literatur-Festival "Literatur Live" statt. Den ganzen März über gibt es an verschiedenen Orten der Stadt Veranstaltungen rund um Literatur. 

In diesem Jahr ist auch der Lyriker Friedrich Hirschl mit dabei. Am Montag, 13. März, stellt er um 20 Uhr in der Stadtbibliothek seinen neuen Gedichtband "Ein Rest von Blau" vor. 

Musik zu "Flüsse"

Sven Ochsenbauer veröffentlicht Stücke zu lichtung-Lesebuch
Der Jazzkomponist Sven Ochsenbauer, der den lichtung verlag schon oft bei Lesungen begleitet hat, hat einige Stücke zu Texten aus unserem lichung-Lesebuch "Flüsse" komponiert. 
Das Mini-Album mit fünf Piano-Liedern bekommt man auf allen Streaming-Diensten wie zum Beispiel Spotify, Amazon Music, Apple Music uvm. 

Spukhafte Fernwirkung in radioTexte auf Bayern 2

Gespräch und Lesung im Radio und als Podcast

In den Bayern 2 radioTexten am Sonntag, 8. Januar 2023, ist Ulrike Anna Bleier im Gespräch mit Judith Heitkamp. Wiebke Puls liest aus "Spukhafte Fernwirkung" (Regie Martin Trauner). Im Anschluss wird diese Sendung auch im Bayern 2-Podcast "Lesungen" angeboten. 

Foto: Anja Schlamann

magazin lichtung 2023/1

Neues von der Kultur der Region

Das aktuelle magazin lichtung portraitiert den Künstler Günther Kempf und die Sängerin Anna Veit. Ein Schwerpunkt befasst sich aus verschiedenen Blickwinkeln mit dem Thema Religion. 

Das Heft ist einzeln für 5,50 Euro oder im Jahresabo für 22 Euro erhältlich. 

Wir drucken nach

2. Auflage von 15 Gipfel erscheint im Januar 2023

Die erste Auflage des Buches "15 Gipfel" ist derzeit ausverkauft. Wir drucken gerade eine zweite Auflage nach. 

Wer möchte, kann sich sein Exemplar schon sichern und das Buch zum Preis von 28 Euro vorbestellen. Wir liefern es dann im Januar 2023 aus. 

Lesung im Schuhladen

"Take away. Literatur unterwegs" mit Ulrike Anna Bleier

Für das Projekt "Take away" bringt das Literaturhaus Köln Literatur und Gespräche mitten in die Stadt. Ulrike Anna Bleier hat sich in einem Schuhladen mit Tilman Strasser u.a. über ihr neues Buch unterhalten, einen Text gelesen und rote Schuhe getragen. 

Das Gespräch kann man online nachhören. 

Foto: Literaturhaus Köln

Friedrich Hirschl im Radio

Gespräch über "Ein Rest von Blau"

UnserRadio hat einen Beitrag des Bistums Passau gesendet: Im Interview erzählt der Passauer Lyriker, wie seine neuen Gedichte entstanden sind. 

Das Gespräch mit Lesung kann man online nachhören. 

Foto: Nicole Schaller

Katharina Gierlach: "Ich male, was mich berührt"

EIn Portrait der Malerin aus Winklarn/ Opf. ist im aktuellen magazin lichtung 2022/4 (Okt Nov Dez) zu finden.

Außerdem: Portrait @fakemaggy, Kaffeerösterei GscheidHaferl, Insektensterben, Tirschenreuther Passion, Toni Schuberl und S-Bahn Niederbayern, Friedhof in Prasily, Galerie Zink in Waldkirchen/Opf. uvm.  

15 Gipfel im Fernsehen

Beitrag im BR-Kulturmagazin Capriccio

Am 6. Oktober 2022 wurde in der BR-Sendung "Capriccio" ein Beitrag über unser Buch "15 Gipfel" ausgestrahlt. Ein Drehteam war rund um den Kaitersberg, Falkenstein und Haidel unterwegs. 

In der Mediathek kann man den Beitrag nachschauen. 

Foto: Evi Lemberger 

Lesung aus "Flüsse" am 13. Mai in Viechtach

Bei der "Flüsse"-Lesung am 13. Mai  im Pfarrsaal Viechtach (im Rahmen der KEB-Themenwochen "Wasser") lasen Günther Bauernfeind und Hans Haslsteiner aus ihren Texten in dem lichtung-Lesebuch. Jazzpianist Ochsenbauer untermalte den Abend mit Eigenkompositionen, inspiriert vom Weißen Regen und vom Schwarzen Regen...

Foto: Hans Haslsteiner bei der Lesung

Marianne Ach bei Eins zu Eins. Der Talk

Gespräch mit Stefan Parrisius

Für die Sendung "Eins zu Eins. Der Talk" auf Bayern 2 traf der Moderator Stefan Parrisius die Schriftstellerin Marianne Ach, die am 8. Februar 2022 ihren 80. Geburtstag feierte. Die Sendung wird am 18. Februar um 16.05 Uhr ausgestrahlt und ist danach in der Mediathek des BR abrufbar. 

Auszeichnung "Bayerns beste Independent Bücher"

Marianne Achs Roman auf der Liste
Marianne Achs Roman "Der Atem deines Landes" wurde vom Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler als eines der zehn besten Independent Bücher des Jahres 2021 ausgezeichnet.
 
Standesgemäß feiern wir auf der Frankfurter Buchmesse! Am Gemeinschaftsstand bei XPLR: Media in Bavaria (Halle 3.1/ Stand D11) könnt ihr auch die anderen ausgezeichneten Bücher entdecken. Am Messesamstag wird Verlegerin Kristina Pöschl vor Ort sein.

Literaturrevue 2021

Musik und Literatur in der Stadthalle Viechtach

Am 22. Oktober findet in der Stadthalle Viechtach zum 11. Mal die Literaturrevue statt. Der Eintritt ist kostenlos, dennoch ist es erforderlich, vorab bei der Tourist-Info Viechtach Karten abzuholen. 

Erinnerungen Otto Schwerdts auf Polnisch

"Als Gott und die Welt schliefen" wurde übersetzt

Die Erinnerungen des KZ-Überlebenden Otto Schwerdt aus Regensburg (1923 bis 2007) wurden von der Gedenkstätte Gross-Rosen ins Polnische übersetzt. Das Buch ist mit knapp 50.000 verkauften Exemplaren das meistverkaufte Buch des Verlags. 

Wer Interesse an einer polnischen Ausgabe hat, kann das Buch bestellen unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kulturpreis für den lichtung verlag

Verlag erhält Kulturpreis des Landkreises Regen 2020

Im Juli 2021 wurde dem lichtung verlag der Kulturpreis des Landkreises Regen 2020 überreicht. Landrätin Rita Röhrl zeichnete neben dem Viechtacher Verlag auch den Musiker Tom Riepl, das Jugendcafé in Zwiesel und die Familie Grotz aus Viechtach aus. 

Foto: Miriam Lange

Vampire sind auch nur Menschen

magazin lichtung 2021/4

In magazin lichtung 2021/4 (Oktober November Dezember) gibt es wieder viele Artikel zur Kultur in der Region. Ein Beispiel: Der Passauer Rainhard Matejka malt außergewöhnliche kleinformatige Bilder und schreibt dazu skurrile Kürzestgeschichten.  

magazin lichtung digitalisiert

Projekt der Universitätsbibliothek Regensburg

Die ersten zwanzig Jahrgänge des magazins lichtung – von 1988 bis  2007 – wurden von der UB Regensburg digitalisiert und können nun jederzeit und kostenlos online gelesen werden. Die PDFs lassen sich nach Suchbegriffen durchsuchen, was die Recherche nach bestimmten Themen erheblich vereinfacht. Die elektronischen Ausgaben können über den Regensburger Katalog abgerufen werden.

Schritt für Schritt ins Paradies

Ein Beitrag aus dem magazin lichtung 2021/3

Veronika Ertl über queere Lebensrealität in Ostbayern: Das lief bisher darauf hinaus, dass man wegzog aus der Region. Doch es gibt Hoffnung auf ein offeneres Miteinander.

Lesung im Literaturhaus München

Live-Stream mit Marianne Ach

Im Begleitprogramm zur Ausstellung "Zeitlang" der beiden SZ-Redakteure Sebastian Beck und Hans Kratzer wird Marianne Ach am 29. April um 20 Uhr im Literaturhaus München zu Gast sein. Tickets für den Live-Stream gibt es hier: 

Die Entstehung eines Romans

Video von Marianne Ach

Da Lesungen derzeit nicht möglich sind, stellt Marianne Ach ihr neues Buch "Der Atem deines Landes" in einem Video vor. Sie erzählt, wie der Roman entstanden ist und liest kurze Passagen. 

"Widerstand gegen die Corona-Diktatur"

Ein Beitrag aus dem magazin lichtung 2021/1

Nicht alle, die gegen die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie auf die Straße gehen, sind harmlos. Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus in Niederbayern beobachtet die Szene in Niederbayern. 

Foto: Jan Nowak

Reisetagebuch von Bernhard Setzwein

Autorentreffen im Harz

Auf seiner Webseite berichtet Bernhard Setzwein in einem Reisetagebuch von einem Autorentreffen im Harz: An der deutsch-deutschen Grenze trafen sich 30 Jahre nach der Wiedervereinigung Schriftsteller des VS Bayern und des VS Sachsen-Anhalt.

Podcast über den lichtung verlag

Claudia Pichler sprach mit Kristina Pöschl über den Verlag

Für ihren Podcast "Aufgschnappt" hat die Kabarettistin Claudia Pichler lichtung-Verlagsleiterin Kristina Pöschl zum Gespräch getroffen.

Ökologisch sinnvolles Nichtstun

Ein Beitrag aus magazin lichtung 2020/3 (Juli bis September)

Forstfachmann Jens Schlüter plädiert in seinem Artikel für ein Umdenken in der Waldbewirtschaftung und für einen neuen Nachhaltigkeitsgedanken.

Foto: Nationalpark Bayerischer Wald

Die Sieger im Wettbewerb

Ergebnis des Kurzgeschichtenwettbewerbs

Die Zahl der Einsendungen war überwältigend: 327 Texte für unseren Kurzgeschichtenwettbewerb "Mehr Licht" gingen im ersten Quartal bei uns ein. Hier präsentieren wir euch nun die Sieger! Die drei Siegertexte sind online zu lesen, zudem hat die Jury einen Nachwuchs-Sonderpreis vergeben.

Online-Lesung aus Alltagsrettung

Barbara Krohn im Solidaritätsprojekt Regensburg

Das Regensburger Programm „Frei sein, und nicht allein“ ist ein aktiv unterstützendes Solidaritätsprojekt des Kulturamtes Regensburg, des Theaters Regensburg und der Mittelbayerischen Zeitung für Künstler vor Ort. Barbara Krohn hat für das Projekt eine kurze Lesung aus ihrem Buch Alltagsrettung aufgenommen.

Online-Sendung von Stephan Zinner

Kabarett-Show "Die Zweite Welle"

Unser Autor Stephan Zinner geht auf Youtube mit einer eigenen Kabarett-Sendung online! In der selbst produzierten Show treten Musiker- und Schauspielerkollegen, ein Skelett und ein Druckergerät auf. Fortsetzung folgt!

Live-Stream mit Bernhard Setzwein

Lesung aus "Das gelbe Tagwerk" mit Musik

Das Evangelische Bildungswerk und der Adalbert Stifter Verein veranstalteten mit Unterstützung des Bezirksheimpflegers für die Oberpfalz Ende Mai einen Live-Stream aus Regensburg! Bernhard Setzwein las aus "Das Gelbe Tagwerk", Mike Reisinger und Bertl Wenzl machten Musik. Das Video von der Lesung kann man nach wie vor hier anschauen:

Live-Stream mit Gerd Baumann

Konzert mit Lesung aus der Bar Gabányi in München

Im Mai gab es ein Live-Konzert mit Gerd Baumann aus der Bar Gabányi in München als Stream zu sehen. Baumann spielte nicht nur seine Filmsongs u.a. aus den Rosenmüller-Filmen, sondern las auch aus seinem neuen Buch "Das Schaf des Pythagoras"! Das Konzert kann nach wie vor über den Youtube-Kanal der Bar Gabanyi angeschaut werden, hier der Link:

Video-Lesung aus "Das gelbe Tagwerk"

Schauspieler des Landestheaters Oberpfalz lesen aus Bernhard Setzweins neuem Buch

Das LTO gratuliert Bernhard Setzwein zu seinem 60. Geburtstag mit dieser Video-Lesung. Ein schöner Trost für die ausgefallene Veranstaltung! Es lesen Claudia Lohmann, Doris Hofmann und Uli Scherr, die Musik stammt von Mike Reisinger, die Idee stammt von Till Rickelt, umgesetzt hat sie Tina Lorenz.

"Wir werden also zu Euch nach München fahren"

Ein Artikel aus magazin lichtung 2020/1

Peter Becher, Vorsitzender des Adalbert Stifter Vereins, erinnert sich an die aufregende Zeit nach der Grenzöffnung vor 30 Jahren und wie er sich mit seinen tschechischen Schriftstellerfreunden über die neue Freiheit freute.

Jaromir Konecny in der SZ

Besprechung zu "Du wächst für den Galgen"

In der Süddeutschen Zeitung ist im Januar 2020 eine Besprechung des Romans "Du wächst für den Galgen" von Jaromir Konecny erschienen. Hier kann man den Artikel nachlesen:

Foto: Alfons Bauernfeind

30 Jahre - Verlagsrückblick

Im Januar 2020 wird die lichtung verlag GmbH 30 Jahre alt!

Zu diesem Anlass veröffentlichen wir den Verlagsrückblick von Hubert Ettl an dieser Stelle noch einmal online, den er vor zehn Jahren für das magazin lichtung geschrieben hat.

Verlagsporträt im BR

Der lichtung verlag wurde bei der "Bayerischen Bücherschau" auf Bayern 2 vorgestellt

In der "Bayerischen Bücherschau vor Weihnachten" auf Bayern 2 wurden Ende November nicht nur Buchtipps aus allen bayerischen Regionen gegeben, dem lichtung verlag wurde auch ein Porträt gewidmet (ab Minute 10:30).

Zudem wurde Marianne Achs Buch "Dieses schmale Stück Himmel über Paris" besprochen (ab Minute 18:45)!

10. Viechtacher Literaturrevue

Rückblick und Fotos

Im Oktober 2019 fand in der Viechtacher Stadthalle die 10. Viechtacher Literaturrevue statt. Fotos finden Sie unter diesem Link.

Wolfgang Sréter bei Radio Prag

Interview zu "Milenas Erben"

Während seines Aufenthalts in Prag war Wolfgang Sréter auch zu Besuch bei "Radio Prag", um über seinen Roman "Milenas Erben" zu sprechen. Hier kann man den Beitrag nachhören:

Bayerischer Kabarettpreis 2019 für Stephan Zinner

Preisverleihung am 31. Oktober

Zusammen mit Hannes Ringlstatter erhält Stephan Zinner den Bayerischen Kabarettpreis 2019 in der Kategorie Musik. Wir gratulieren!

Buchbesprechung in der Süddeutschen Zeitung

Rezension von "Dieses schmale Stück Himmel über Paris" von Marianne Ach

Sabine Reithmaier hat für die Süddeutsche Zeitung Marianne Achs neuen Roman "Dieses schmale Stück Himmel über Paris" in der Rubrik "Lesenswert" besprochen.

Bergsofa und Waldlichtung

Buchbesprechung auf KulturNatur

Für die Lektüre auf dem Bergsofa oder auf der Waldlichtung empfiehlt Nadine Ormo auf KulturNatur unser Berge-Lesebuch! Hier kann man den Beitrag lesen: 

Karikaturist Rudi Hurzlmeier

Ein Beitrag aus dem magazin 2019/1 / Foto: W. H. Gabriella

Rudi Hurzlmeier wurde in Mallersdorf geboren. Er zeichnet unter anderem für die "Titanic" und die "Süddeutsche Zeitung". Peter Geiger hat ihn für das magazin lichtung portraitiert.

Harald Grill bei Diwan

Radiobeitrag: Interview auf Bayern 2 über das Balkanbuch

Über sein neues Buch "Hinter drei Sonnenaufgängen" hat Harald Grill in der Bayern-2-Büchersendung "Diwan" mit Moderator Niels Beintker gesprochen. Das Interview kann man als podcast nachhören.

Eine Warschauer Begegnung

Ein Beitrag aus dem magazin lichtung 2019/1

Als Kind polnischer Eltern wuchs Olivia Kortas in Niederbayern auf. Vor Kurzem ist die junge freiberufliche Journalistin nach Warschau gezogen. Um von dort zu berichten. Um das Heimatland ihrer Eltern zu verstehen. Um herauszufinden, wie polnisch sie selbst ist.

"Berge" in der SZ

Buchbesprechung in der Süddeutschen Zeitung

Die Süddeutsche Zeitung rezensierte Anfang Januar das lichtung-Lesebuch "Berge". Hier kann man den Beitrag online lesen. 

Flugmango im BR

Höhepunkte aus "2 Typen, 2 Gitarren, 2 Bücher"

Im Oktober 2018 zeigte das Bayerische Fernsehen die Sendung "2 Typen, 2 Gitarren, 2 Bücher" mit Hannes Ringlstetter und Stephan Zinner. Verlagsautor Stephan Zinner las dabei Texte aus seinem Buch "Flugmango". In der BR Mediathek kann man sich die Sendung ansehen!

lichtung verlag GmbH
Bahnhofsplatz 2a
94234 Viechtach

Tel.: 09942 2711
Fax: 09942 6857

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!