friedrich_brandl_flussabwaerts_bei_den_steinen

Friedrich Brandl: Flussabwärts bei den Steinen

Artikelnummer:148
Gedichte, 64 S., 9,10 Euro, ISBN 978-3-929517-59-0

Friedrich Brandls Naturlyrik handelt meist auch von der Bedrohung und Zerstörung der Natur, aber auch die Naturbegegnung hat seinen Eigenwert. Der Band enthält außerdem eine Reihe von Gedichten, die nach einem Besuch des ehemaligen Vernichtungslagers in Ausschwitz-Birkenau entstanden sind.
9,10 €

Beschreibung

Auf der Brücke

Wenn schon die Tage
grau und bedrohlich
um wie viel mehr
die Nächte
Nebelgestalten huschen
über nasse Pflastersteine
Novemberschleier liegt
über der Stadt

Wieder auf der Brücke angelangt
auf der Brücke
über den großen dunklen Fluss
hefte ich meine Gedanken
an die Steinquader
ein Windstoß macht meine Ordnung zunichte
wie bunte Blätter treiben sie nun
flussabwärts
 

Besuch in Oradour sur Glane, Frankreich

Erinnerung an reges Leben
auf dem Marktplatz und
im Café Central
das Spiel auf der Straße
jäh abgebrochen
erstickt die Gebete
in der Dorfkirche

Der Schrecken von damals
auch heute noch
spürbar
hörbar
die Schreie der Kinder
Naziterror
an jedem Stein

Schweigen und Stille
kriechen über verkohlte Dachbalken
die Häusermauern entlang
Schweigen und Stille
nicht aus Ehrfurcht
Schweigen und Stille
aus Scham

 
Serienmäßig


Der Vogel des Jahres ziert
Windschutzscheiben
Feldhasenigelgedärm
Kühlergrills aus Chrom
Ohne Aufpreis liefert
die Automobilindustrie
Jagdscheine mit
 

Am Lusen

Licht und Wärme
auf Granit
inmitten dunkler
sanfter Wellenberge
in der Weite des
Bayerischen Meeres
Worte verstummen

Die Abendsonne
zeichnet
mit weichen Farben
Sehnsuchtsbilder
die Wellen kommen zurück
und mit ihnen die Ruhe

 

Über den Autor.

Friedrich Brandl

Friedrich Brandl

Friedrich Brandl wurde 1946 in Amberg geboren. Er arbeitete als Industriekaufmann und von 1973 bis 2008 als Volksschullehrer. Seit 1983 schreibt er Lyrik und Prosa. Er ist Mitglied im Verband deutscher Schriftsteller und leitet Schreibworkshops für Schüler und Erwachsene.

 

Andere Bücher.

Immer in Sichtweite

Immer in Sichtweite

Im ABC durchs Leben: In kurzen, alphabetisch angeordneten Episoden berichtet Friedrich Brandl aus seinem Leben.

Mehr Infos

inmitten meiner grünen insel

inmitten meiner grünen insel

In Sonettenkränzen und freien Versen führt Friedrich Brandl in seinen Garten, hinauf auf einen Berggipfel oder an das Ufer eines Flusses, auch in die lebendigen Straßen einer Stadt.

Mehr Infos

Glock'n'Roll

Glock'n'Roll

In kurzweiligen Geschichten erzählt Brandl von seiner Jugend in Amberg in den 60er Jahren. Diese waren geprägt zum einen von strengen katholischen Moralvorstellungen, aber auch von Wirtschaftswunder und Rock'n'Roll.

Mehr Infos

Wieder am Bauzaun

Wieder am Bauzaun

Eine Geschichte aus der WAA-Zeit: Die beiden Schüler Lena und Christian engagieren sich im Widerstand gegen atomare Wiederaufbereitungsanlage, die man in den 80er Jahren in der Oberpfalz bauen will.

Mehr Infos

Ziegelgassler

Ziegelgassler

Friedrich Brandl erzählt Geschichten aus seiner Kindheit in Amberg in knapper, klarer Sprache und fängt dabei auch die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg in der bayerischen Provinz beispielhaft ein.

Mehr Infos

Meine Finga in deina Rindn

Meine Finga in deina Rindn

Friedrich Brandls erster Band im lichtung verlag enthält Gedichte in Oberpfälzer Mundart.

Mehr Infos

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Rezensionen für dieses Produkt.

lichtung verlag GmbH
Bahnhofsplatz 2a
94234 Viechtach

Tel.: 09942 2711
Fax: 09942 6857

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!