CoverLeitner-farb

Anton G. Leitner: Im Glas tickt der Sand

Artikelnummer:184
Mit einem Nachwort des Autors, 192 Seiten, 13,80 Euro, 2006, ISBN 978-3-929517-75-0

Der vorliegende Band präsentiert den Kernbestand des lyrischen Werkes von Anton G. Leitner aus 25 Jahren. 128 Gedichte über die Wechselfälle der Liebe, über Lust und Verlust, über Versprechen, Versprecher und Verbrechen.
13,80 €

Beschreibung

Auch als ebook erhältlich in allen gängigen Shops.

Der vorliegende Band präsentiert den Kernbestand des lyrischen Werkes von Anton G. Leitner aus 25 Jahren.
128 Gedichte über die Wechselfälle der Liebe, über Lust und Verlust, über Versprechen, Versprecher und Verbrechen. In Leitners Versen pfeifen deutsche Rad- und Kraftfahrer auf Schutzengel – solange, bis sie mit dem Leibhaftigen zusammenstoßen. Eine verschrobene Bedienung serviert Schaumschläger ab, das Meer türmt Wellen auf, während an Land Weltenbummler den Wortdschungel durchstreifen. Viele Texte dieser ›Best of‹-Auswahl erscheinen in überarbeiteten Neufassungen, 20 davon zum ersten Mal.



Anton G. Leitner wurde 1961 in München geboren. 1993 gründete er die Zeitschrift Das Gedicht, die er bis heute herausgibt. Er veröffentlichte bislang zahlreiche Gedichtbände, Hörbücher, Essays, Kritiken und Kurzprosa. Seit 1984 edierte er 22 Anthologien (insbes. für dtv/Hanser und Reclam). Er wurde u. a. mit dem V. O. Stomps-Preis der Stadt Mainz und dem Kulturpreis AusLese der Stiftung Lesen ausgezeichnet.

Kundenrezensionen

Es gibt noch keine Rezensionen für dieses Produkt.

lichtung verlag GmbH
Bahnhofsplatz 2a
94234 Viechtach

Tel.: 09942 2711
Fax: 09942 6857

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!